Pressemitteilung

Polizeiliche Kriminalstatistik nur begrenzt aussagefähig

Zur heute vorgestellten Polizeilichen Kriminalstatistik 2020 erklärt Madeleine Henfling, innenpolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Man kann feststellen, dass sich der langjährige Trend der sinkenden Kriminalität in Thüringen fortzusetzen scheint. Das ist erfreulich. Die Vergleiche zu 2019 sollten wir aber nur vorsichtig ziehen, da hier ein Ausschlag in nahezu allen Deliktsbereichen zu verzeichnen ist, der auch mit der Umstellung der IT-Systeme bei der Polizei zu tun haben dürfte. Besonders vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist es nur schwer hinnehmbar, dass die Statistik im Bereich der häuslichen Gewalt wenig aussagekräftig ist. Hier brauchen wir bessere Daten. Die Erstellung eines gesonderten Lagebilds zur häuslichen Gewalt, wie es bereits durch das BKA auf Bundesebene erfolgt ist, sollte auch durch die Landesregierung in Betracht gezogen werden.“

„Bei der Rauschgiftkriminalität wird erneut deutlich, wie wenig sinnvoll es ist, wichtige Ressourcen bei der Polizeiarbeit in die Strafverfolgung von Cannabis-Konsument*innen zu investieren. Hier wäre eine Entkriminalisierung und kontrollierte Abgabe in lizensierten Apotheken der nächste Schritt. Die vermutlich an Rauschgift verstorbenen Personen kamen hauptsächlich mit Crystal Meth in Kontakt, sodass die Präventionsarbeit deutlich verstärkt werden muss. Wir als Bündnisgrüne Fraktion setzen hier mit dem Programm „Drug-Checking“ auf Gesundheitsschutz mit gleichzeitiger Präventionsarbeit!“

Abschließend erklärt Henfling: „Klar ist, dass die Polizeiliche Kriminalstatistik nur begrenzt aussagefähig ist, da sie nur das sogenannte Hellfeld abdeckt und zudem lediglich eine Eingangsstatistik darstellt. Wir sind nach wie vor der Ansicht, dass das System der Erfassung reformiert werden muss.“

Hintergrund:

Seit 2015 erstellt das Bundeskriminalamt jährlich eine Kriminalstatistische Auswertung Partnerschaftsgewalt. Abrufbar unter: https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/Lagebilder/Partnerschaftsgewalt/partnerschaftsgewalt_node.html

Antworten